Malwettbewerb

Die dritten Klassen wurden von Frau Glinsner zu einem besonderen Highlight eingeladen. Neben ihrem Haus steht ein 230 Jahre alter Ahorn Baum. Das Alter wurde von Experten aus Linz bestimmt und Frau Glinsner bemühte sich, diesen Baum als Naturdenkmal schützen zu lassen.

Daraufhin initiierte Frau Glinsner einen Malwettbewerb, an dem sich die Kinder der dritten Klassen beteiligten. Die schönsten 3 Bilder jeder Klasse bekamen zur Belohnung einen Gutschein der Konditorei Illecker, aber auch der Rest der Klassen bekam Gutscheine für ein Eis.

Vielen Dank an Frau Glinsner für diese Aktion. Die Bilder sind toll geworden und die Augen leuchteten bei der Preisverleihung!

Die Musikschule stellt sich vor

Bei strahlendem Wetter, das uns diesen Frühling ja nicht allzu oft beschert wurde, lud uns die Landesmusikschule Molln mit einigen Stationen im Schulhof ein, die angebotenen Instrumente kennenzulernen. Die Kinder konnten in kleinen Gruppen zu den MusikschullehrerInnen gehen, um den Klang, die Spieltechnik und einige Musikstücke zu hören.

Alle waren mit großer Begeisterung dabei. Vielen Dank an die LMS Molln, an die Direktorin Monika Lichtenwöhrer und ihr Team. Es war ein sehr schöner Vormittag.

Känguru der Mathematik

Jedes Jahr wieder nehmen die dritten und vierten Klassen am Wettbewerb “Känguru der Mathematik” teil. Durch Corona wurden ja sämtliche Wettbewerbe gestrichen. Nur dieser konnte stattfinden.

Gefinkelte Aufgaben warten hier auf die Kinder, die richtig beantwortet werden müssen. Da rauchen die Köpfe! In ganz Österreich nehmen über 100 000 Kinder und Jugendliche teil. Da freut es uns besonders, dass wir in der Kategorie Ecolier (4. Klasse) den oberösterreichischen Sieger aller TeilnehmerInnen stellen: Raphael Knoll. Weiters konnte Jan-Noel Aigner den hervorragenden 8. Platz aller oberösterreichischen Drittklassler erreichen.

Herzliche Gratulation an die beiden Burschen. Ihr könnt sehr stolz auf eure Leistungen sein! Bravo!

Elternbrief der 4.a

Liebe Eltern!

Wir haben beobachtet, dass unser Spielplatz ziemlich verschmutzt ist. Deshalb haben wir ein großes Umweltprojekt gestartet.

Jetzt setzen wir uns dafür ein, dass unser Spielplatz und Molln wieder sauber wird. Unsere Klasse war auch schon einmal im Ortszentrum Müll sammeln und hat dabei Müll für drei volle Säcke gefunden! Den Müll haben wir gleich getrennt. Mit einem Vortrag haben wir bereits alle Schülerinnen und Schüler unserer Schule darüber informiert und sie gebeten, dieses Projekt zu unterstützen. Wir haben uns auch Müllsprüche ausgedacht. Diese wollen wir auf Holzschilder drucken und in Molln aufstellen. Auf Mistkübeln wollen wir sie auch aufkleben. Sie können diese Sprüche gerne auf den Fenstern der Volksschulgarderobe lesen.

Unsere Ziele sind:

Überall in Molln sollte es wieder sauber sein. Denn unsere Umwelt ist uns wichtig!

Wir wollen die Menschen dazu bringen, dass sie keinen Müll mehr in die Umwelt, sondern in den Mülleimer werfen. Denn sonst können die Tiere krank werden oder sogar daran sterben. Sicherlich wollen auch Sie nicht, dass Ihr Kind im Müll spielt.

Wir bitten Sie, dass Sie Lebensmittel mit weniger Plastikverpackung und Bioprodukte einkaufen. Denn Müll vermeiden ist besser als Müll entsorgen.

Wir haben uns auch einen gemeinsamen Klassenspruch ausgedacht und der lautet:

Danke für Ihr Verständnis, Ihre Unterstützung und Ihre Mithilfe

Mit freundlichen Grüßen

die 4a der Volksschule Molln

Plakate gestalten

Ein gutes Mittel, den Kindern Inhalte zu vermitteln, sind Plakate, die die Kinder in Gruppen gestalten und anschließend der ganzen Klasse, manchmal – in normalen Zeiten – auch der ganzen Schule präsentieren. So auch in der Lerngruppe B. Die Kinder präsentierten Plakate zu heimischen Vögeln.

Werken ist wichtig

Gucklochkasten, Märchenbox, Weben, Stricken, Sticken, Sägen… Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Die Feinmotorik und Geschicklichkeit wird geschult, Kreativität angeregt, Ideen geboren, Geschenke gemacht,… Die Angebote sind vielfältig. Und erst die umgesetzten Projekte! Jedes Stück ein Unikat!

Schauen Sie sich die Fotos der Werke Ihrer Kinder auf der Klassenpinnwand an. Es lohnt sich!

Turnen mit Abstand

Solange das Wetter verrückt spielt und wir nicht hinaus können, bewegen sich die Kinder liebend gern im Turnunterricht. Durch verschiedenste Angebote werden sie motiviert, sich zu regen. Durch Bewegungsparcoure mit vielen Geräten, Laufspiele, Karteikarten mit Anleitungen,… wollen wir den Wintermief und Coronafrust rauslassen.