Zum zweiten Mal: Gesunde Schule

Gesunde Schule

Das Thema  Gesundheitsförderung ist seit vielen Jahren ein fester Bestandteil der Schulkultur der VS Molln. Gesundheitsrelevante Aktivitäten werden ständig erweitert und angepasst und in Form von klassen – und schulstufenübergreifenden Projekten mit allen Schulkindern verbindlich und regelmäßig durchgeführt.

Derzeit besuchen 155 Schüler und Schülerinnen die Volksschule Molln, die im Steyrtal in der Nationalparkregion Kalkalpen liegt.

Grundvoraussetzung für den Lernerfolg der Kinder ist ein positives Schulklima.

Alle Lehrerinnen der VS Molln zeigen im Schulalltag, dass ihnen gegenseitige Wertschätzung, positive Erfolgserwartung und Toleranz wichtig sind. Diese lebens- und menschenbejahende Grundeinstellung ist die Basis auf der  psychische und physische Gesundheit gedeihen können.

Teamentwicklung und gemeinsame Reflexion im Kollegium sind für das Gelingen von Schule – angesichts neuer Herausforderungen im Bildungsbereich –   notwendig.

Jedes Jahr haben  alle Lehrer  die Möglichkeit an schulinternen Fortbildungen  vor Ort teil zu nehmen. Übereinstimmend setzen sich die Pädagoginnen das Ziel einen soliden Wissenstransfers zu gestalten  und den Kompetenzauf- und –ausbau unter dem Leitsatz „Wir und unsere Schule“ voranzutreiben.

Gemeinsame Unternehmungen abseits des Berufsalltags wie regelmäßige Lehrerbildungsfahrten, außerschulische Feiern im Jahreskreis wie die Adventjause, das festliche Weihnachtsessen, die gemütliche Schulschlusswanderung …fördern die soziale Bindung innerhalb des Schulteams.

Nun zu einzelnen aktuellen Projekten:

  • „Schule geht“

Regelmäßige Bewegung ist ein wesentlicher Baustein für die gesunde Entwicklung unserer Kinder. „Bewegte“ Kinder sind ausgeglichener, aufmerksamer und aufnahmefähiger. Darüber hinaus lernen und erleben die „gehenden“  Kinder Selbständigkeit und Eigenverantwortung.

  • Ich muss mir die Zeit bis Unterrichtsbeginn einteilen!
  • Ich bin verantwortlich für mein Tun!
  • Ich kann alleine in die Schule gehen! Ich schaffe das!

In jeder Klasse wird ein  Schulweg-Tagebuch geführt.

  •  „Der Wald als Lernort“

Die VS Molln ist mit dem Projekt „Der Wald als Lernort“ bzw.  „Im Wald vom Wald lernen“ in das neue Schuljahr gestartet.

Die Natur als Lebens- und Erholungsraum zu erleben ist eine wichtige Komponente in der gesunden seelischen Entwicklung unserer Kinder. Der Wald verleiht den Kindern ein Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit. Alle Kinder der Schule begaben sich zu Fuß  auf  eine spannende und interessante Entdeckungsreise in den Nationalpark Kalkalpen.

  • Ernährung

Er ist gesund, er schmeckt gut und er erfrischt – der Apfel.

Damit auch die Kinder während des Schultages mit Vitaminen versorgt sind, steht in jeder Klasse ein voller Apfelkorb. Gemeinsam werden die Äpfel geschnitten und verspeist.

Die Zubereitung des Mittagessens unter Beachtung der Richtlinien für zertifizierte Schulküchen ist für unsere Schulköchin Frau Gerda Resch selbstverständlich.

Regelmäßig wird unter dem Motto „Die gesunde Schuljause“ von Eltern und Kindern gemeinsame ein köstliches Jausenbuffet zubereitet. Dabei sind den Pädagoginnen die Vorbildwirkung und die Übertragbarkeit dieses Projektes in den Familienalltag besonders wichtig.

  • Prävention

Im 2 Jahresrhythmus werden Projekte wie „Mein Körper gehört mir“ und „Die große Nein – Tonne“  zum Schutz vor sexuellem Missbrauch für die Kinder, von der Schule organisiert.

Jährliche „Elternschule“ zu wichtigen Themen mit Schwerpunkt Suchtprävention werden angeboten.

  • Das Ziel aller Projekte zur Gesundheitsförderung und Prävention in der Schule ist es, positive Einstellungen und Verhaltensweisen zu fördern.

Den Pädagoginnen sind das Anlegen langfristiger Strategien, die Übertragbarkeit in die Familien der einzelnen Kinder und die Nachhaltigkeit ein zentrales Anliegen und gleichzeitig ein Auftrag für die Zukunft.